Startseite | Pädiatrie | Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom - Seite 1/2/3

zurück

 

Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom

>ADS<

Aus Der Schule

Quelle: Dagmar Schuh, SI-Lehrtheapeutin zert. DVE

1. Einführung

Es handelt sich bei der Abhandlung des Themenbereiches um die Beschäftigung mit Kindern und Jugendlichen, die sehr impulsiv sind, sich sehr leicht bei der Schularbeit und im Spiel ablenken (lassen) und die häufig (nicht immer) hyperaktiv sind. 

Die genannten Auffälligkeiten lassen schon erkennen, dass es sich um eine sehr komplexe Problematik handelt, die meistens die ganze Familie dieser Kinder und häufig ihr weiteres Umfeld in Beschlag nimmt. An dieser Stelle sei schon einmal angemerkt, dass es auch aus ergotherapeutischer Sicht, keine einfachen Lösungsvorschläge geben kann!

2.Was sind die Hauptmerkmale von ADS?

- impulsive, häufig nicht bedachte, eben spontane Handlungsweisen

- leben im "Augenblick", ohne "vorher" oder "nachher"

- nicht warten können

- schlechte Gefahreneinschätzung für sich oder andere

- geringe Daueraufmerksamkeit

- begonnene Tätigkeiten werden häufig nicht zu Ende gebracht

- "schusseliges" Verhalten, "verzetteln" in Details

- brauchen für Tätigkeiten, wie Hausaufgaben oft sehr lange

- motorische Unruhe, können nicht (nicht lange) still sitzen

- Ruhelosigkeit, wirken häufig "getrieben"

- reden häufig, viel, fallen anderen dabei ins Wort

Der "Merkmale-Katalog" ist nicht vollständig und auch ist es nicht so, dass alle Merkmale von ADS zusammen auftreten. Es gibt sehr unterschiedliche Formen. Die Konsequenzen aus den oben genannten Merkmalen bedeuten allerdings für die Persönlichkeitsstruktur eines "ADS"-Kindes, dass es 

- leicht reizbar oder irritierbar ist

- emotional häufig sehr labil (Himmel-Hoch-Jauchzend und Zu-Tode-Betrübt) ist und

- im Umgang mit anderen v.a. Gleichaltrigen agressives oder extrem scheues Verhalten zeigt.

Die Kinder fühlen sich nicht wohl in ihrer Haut und leben in der Gewissheit, dass sie ständig Dinge tun, die sie eigentlich nicht wollen, ja häufig erst an der Reaktion ihrer Umgebung spüren, dass sie gerade mal wieder irgend etwas getan haben, was unangemessen war.

zur Seite 2...

 

Christian Senghaas ... Praxis für Ergotherapie ... Nagolder Str. 23 (Ärztehaus) ... 72119 Ammerbuch-Pfäffingen ...Telefon: 07073 / 915146
eMail: mail@senghaas-ergotherapie.de